Forum Anwaltshaftung

  1. Essen45133
  2. Anwaltshaftung
  3. Mittwoch, 10. August 2016
Sehr geehrter Herr Spirgath,

innerhalb meines Scheidungsverfahrens musste ich folgende Gutachterkosten zahlen:

1. für Immobilienbewertung/ 1 Eigentumswohnung
2. für psychiatrisches Gutachten/ Trennungsunterhalt
3. für orthopädisches Gutachten/ nachehelicher Unterhalt
4. für Immobilienbewertung/ 2 Mehrfamilienhäuser

Für die Position 4 habe ich zwei Gutachterrechnungen erhalten. Diese Kosten mussten je zur Hälfte von mir und meinem EX getragen werden, da der Miteigentumsanteil jeweils 50% beträgt.

Für die Positionen 1, 2, 3 habe ich Vorschüsse gezahlt und keine Rechnungen erhalten. Diese Vorschüsse habe ich zu 100% getragen. Mein Anteil an der Eigentumswohnung beträgt 100%.

Wie werden Gutachterkosten abgerechnet und wer trägt die Kosten?

Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Antworten (565)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Essen45133,

die Abrechnung über Gerichts- und Gutachterkosten - und insbesondere die Erstattung von nicht verbrauchten Vorschüssen - müsste durch Ihren Rechtsanwalt bei Gericht beantragt und dann über das Gericht abgewickelt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Kai Spirgath
Rechtsanwalt
Mit freundlichen Grüßen

Kai Spirgath
Rechtsanwalt
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Anwaltshaftung
  3. # 1 1
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.
Gast
Ihre Antwort
Captcha
Um diese Seite vor unbefugten Zugriffen zu schützen, bitten wir Sie, den Captcha Code einzugeben.

Kontaktinformationen

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 06221 - 13 886 22

oder benutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.